Books

Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet

Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet Best Read || [Ingrid Mühlhauser] - Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet, Unsinn Vorsorgemedizin Wem sie n tzt wann sie schadet Mammographie Darmkrebsvorsorge Prostatatest allj hrlicher Gesundheits Check wir alle werden angehalten uns rechtzeitig mit der Fr herkennung und Vorsorge zu besch ftigen oft belohnt durch Bonuspr

  • Title: Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet
  • Author: Ingrid Mühlhauser
  • ISBN: 3499632551
  • Page: 316
  • Format: Book

Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet Best Read || [Ingrid Mühlhauser], Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet, Ingrid Mühlhauser, Unsinn Vorsorgemedizin Wem sie n tzt wann sie schadet Mammographie Darmkrebsvorsorge Prostatatest allj hrlicher Gesundheits Check wir alle werden angehalten uns rechtzeitig mit der Fr herkennung und Vorsorge zu besch ftigen oft belohnt durch Bonusprogramme unserer Krankenkassen Aber helfen all diese Ma nahmen wirklich Krankheiten vorzubeugen oder sie rechtzeitig zu erkennen Eines steht fe Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet Best Read || [Ingrid Mühlhauser] - Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet, Unsinn Vorsorgemedizin Wem sie n tzt wann sie schadet Mammographie Darmkrebsvorsorge Prostatatest allj hrlicher Gesundheits Check wir alle werden angehalten uns rechtzeitig mit der Fr herkennung und Vorsorge zu besch ftigen oft belohnt durch Bonuspr

  • Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet Best Read || [Ingrid Mühlhauser]
    316Ingrid Mühlhauser
Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet

About "Ingrid Mühlhauser"

  1. Ingrid Mühlhauser

    Ingrid Mühlhauser Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Unsinn Vorsorgemedizin: Wem sie nützt, wann sie schadet book, this is one of the most wanted Ingrid Mühlhauser author readers around the world.

202 Comments

  1. Als Heilpraktiker kenne ich nur Patienten, die mit rzten unzufrieden sind Sonst kommen sie nicht zum Heilpraktiker rzten gegen ber bin ich also voreingenommen.Dann schreibt eine rztin f r innere Medizin ein kritisches Buch zur Vorsorgemedizin richtig eigentlich Fr herkennung , das ich selbst gern geschrieben h tte.Sie schreibt dar ber, wie viele Menschen durch Fr herkennungsma nahmen z B Brustkrebs, Prostatakrebs gesch digt werden, weil sie erstens dadurch Angst haben und zweitens viele eine fal [...]


  2. Nat rlich ist das Problem Vorsorge Medizin in Fachkreisen seit langem bekannt Allerdings haben viele Patienten und auch rzte wenig Verst ndnis f r die zugrunde liegende mathematische Statistik Die In der vorliegenden Publikation zitierten Studien sind der Fachwelt gut bekannt Auch neuere Studien zum Mamma Screening und zum Prostata Screening untermauern den m glichen Schaden von Screening Programmen, bei denen der Nutzen f r einige wenige Patienten und der Schaden f r ziemlich viele gesunde Leut [...]


  3. Sehr gute klare Zusammenfassung Allerdings wirkt es z T etwas rei erisch Der Kern der Botschaft ist allerdings klar Es wird wohl zu viel teure Vorsorge gemacht In manchen Bereichen zum Beispiel bei Abstrichen nach Pap ist es offenkundig berhaupt kommen Gyn kologen und Urologen nicht gut weg Die Info stammt aus berufenem Munde, so dass man es ernst nehmen muss.


  4. Habe die Autorin vor circa 20 Jahren in D sseldorf geh rt und fand Ihre Aussagen schon damals sehr erhellend Als Internistin habe ich selbst viele hnliche Erfahrungenen gemacht, vor allem im Hinblick auf Diabetes und Hormonersatztherapie.Ich kann das Buch nur empfehlen.


  5. Das Buch ist uneingeschr nkt zu empfehlen, man sollte es allerdings mit Vernunft lesen und erkennen, dass Medizin etwas sehr individuelles ist und Arzt und Patient als gute Partner vertrauensvoll zusammenarbeiten m ssen, wenn das Ganze funktionieren soll Zusammenarbeit ergibt sich nur unter gleichberechtigten Partnern, nicht mit dominanten Weisskitteln und dummgehaltenen Tablettenschluckern.


Leave a Comment